ERPConnect 2018-06-28T15:21:17+00:00

Selbst entwickelte Schnittstellen

ERPConnect – SAP-Schnittstellen selbst entwickeln

„Durch ERPConnect konnten wir Prozesse schneller und sicherer machen und damit die Qualität unserer Services erhöhen.“
Stefan Reuss, Leiter Ressort IT & Technik, Würth Industrie Service GmbH

SAP und SharePoint nahtlos verbinden

SAP Certified Integration with SAP NetWeaver

Die wichtigsten Features des ERPConnect

„SAP Certified Integration with SAP NetWeaver“ zertifiziert.

ERPConnect ist eine schlanke .NET Assembly, die es Ihnen ermöglicht, ohne großen Aufwand und vor allem ohne aufwändige Infrastruktur oder zusätzliche Middleware robuste SAP-Schnittstellen zu entwickeln.

  • BAPIs und Funktionsbausteine ganz einfach mit nur wenigen Zeilen Code ansteuern [Beispiel]
  • Senden und Empfangen von IDocs [Beispiel]
  • RFC-Server [Beispiel]
  • Unterstützt RFC und integriert sich somit in jede moderne SAP NetWeaver Architektur
  • Auch geeignet für den Einsatz auf mobilen Geräten
Effiziente Spezialklassen

Neben diesen Standardfunktionen bietet ERPConnect auch eine ganze Reihe an Spezialklassen, um effizient, sicher und stabil auch anspruchsvolle Anforderungen der SAP-Schnittstellen-Programmierung zu bewerkstelligen:

  • Lesen von BW-Objekten (BEx-Queries) mit einer eigenen API [Beispiel]
  • Direktes Lesen von SAP-Tabellen per RFC [Beispiel]
  • ABAP-Code on-the-fly generieren und ausführen [Beispiel]
  • Transaktionen per Batch Input steuern [Beispiel]
ECS Designer Integration Visual Studio
Mit nur 8 Zeilen Code zur SAP-Schnittstelle

Die API ist intuitiv, pragmatisch und führt mit minimalem Aufwand zum Ziel: Schnell robuste SAP-Schnittstellen-Anwendungen in allen .NET-fähigen Umgebungen entwickeln.

Der folgende Code zeigt wie es geht: Zunächst wird die Verbindung zu SAP aufgebaut. Dafür ist die R3Connection-Klasse zuständig. Das RFCFunction-Objekt repräsentiert einen Funktionsbaustein mit seinen Parametern, der mit Execute() ausgeführt wird.

LINQ to SAP

Das optionale Visual Studio Plugin für ERPConnect ermöglicht die Gestaltung einer SAP-Zugriffsschicht mit Hilfe eines grafischen Designers. Die SAP-Objekte (z. B. Funktionsbausteine, IDocs usw.) werden einfach per Drag & Drop in den Arbeitsbereich gezogen.

ECS Designer Integration Visual Studio
Loading...

Oft gestellte Fragen

Wissenswertes zu der schlanken .NET Assembly

Falls Sie die Antwort auf Ihre Fragen hier nicht finden, wenden Sie sich bitte an support@theobald-software.com.

Ja, ERPConnect ist als „SAP Certified Integration with SAP NetWeaver“ zertifiziert. Diese Zertifizierung garantiert Kunden, dass sich ERPConnect nahtlos in SAP Produkte integrieren lässt.
Alle Versionen ab .NET Famework 3.5 SP1 (für CLR2), bzw. .NET Famework 4.5.2 (für CLR4) werden von ERPConnect unterstützt.
Alle ab Rel. 4.0B, sowohl Unicode als auch nicht-Unicode.
Es reicht, nur eine einzige .NET-Assembly mit auszuliefern (ERPConnectXX.dll je nach dem, für welche .NET-Version Sie entwickeln).
Die Lizenzierung erfolgt pro Entwickler bei Einzellizenzen oder pro Kundenstandort für alle dort ansässigen Entwickler. Die fertige Anwendung kann an beliebig viele Kunden verteilt werden, ohne dass irgendwelche Laufzeitgebühren anfallen. Das End User License Agreement (EULA) finden Sie hier.
Bei der Lizenzierung sind 6 Monate Wartung enthalten. Danach kann weitere Wartung für 20 % des aktuell gültigen Lizenzpreises pro Jahr hinzugekauft werden. Die Wartung enthält neben dem Support per Mail und Telefon auch alle neuen Versionen und Updates.
Ja, vom Einführungs-Workshop bis zur fertigen Schnittstelle bieten wir Ihnen genau die Beratung an, die für Ihre Zwecke passt. Bitte melden Sie sich unter info@theobald-software.com für ein individuelles Angebot.
Theobald Newsletter
Theobald Newsletter

Kostenloses Whitepaper:

Theobald NewsletterSAP-Integration als Teil Ihrer Cloud-Strategie

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin damit einverstanden, dass mich Theobald Software GmbH per E-Mail kontaktiert sowie meine angegebenen Daten speichert.
18.07.2018