Xtract IS - Plug'n'Play für SAP und die SQL Server Integration Services

„Xtract IS ist durch vorhandene Delta-Logik eine wirklich intelligente Schnittstelle - und das zu einem sehr fairen Preis."
Christof Meier, verantwortlicher Projektleiter bei der JUST Schweiz AG

 
Allgemein

Nahtlose Integration zwischen Ihrem mySAP bzw. SAP BW - System und den SQL Server Integration Services. Extrahieren Sie Massendaten mit nur wenigen Mausklicks und einem Höchstmaß an Performance und Stabilität.

Die Xtract IS Komponentensuite bietet Ihnen insgesamt 9 unterschiedliche Bausteine für die SQL Server Integration Services an, um Ihnen die komplette Bandbreite der Datenextraktion aus SAP abzudecken. Modellieren Sie Ihre Datenflüsse typsicher, mit voller Metadaten-Unterstützung und einem grafischen Editor.

Xtract IS Table

Als Datenquelle für die SQL Server (2005-2014) Integration Services ermöglicht es Xtract IS Table dem Benutzer, Massendaten direkt aus SAP-Tabellen abzuziehen.

Um die Netzlast zu optimieren werden nur Spalten extrahiert, die explizit auch weiterverwendet werden.
Mit beliebigen Where-Statements können die Daten je nach Wunsch eingeschränkt werden. Selbstverständlich werden auch dynamische SQL-Statements unter Einbeziehung von SSIS-Variablen unterstützt.

Das Bild unten zeigt einen Datenfluss, der mit Hilfe von Xtract IS zwei SAP-Tabellen extrahiert und gegeneinander verknüpft (Bestellköpfe und Bestellpositionen). Das Dialogfenster zeigt den Bearbeitungsmodus der EKKO-Tabelle.

  • Unterstützung von Unicode und echten 64-bit Prozessen
  • Konfigurierbare Paketbildung für extrem große Datenmengen
  • Asynchrone Verarbeitung der Datenpakete zur Hauptspeicherschonung
  • Dynamisierung durch SSIS-Variablen
  • Typsicherheit durch 100%ige Metadaten-Unterstützung direkt aus dem Data Dictionary
Xtract IS Table Join

Die Table Join Komponente erlaubt es, mehrere Tabellen miteinander zu verknüpfen. So können beispielsweise Tabellen für Belegköpfe und Belegpositionen zu einer Gesamtergebnismenge zusammengefasst werden.

Der Join-Vorgang findet dann schon innerhalb des SAP-Systems statt. Es ist also nicht mehr notwendig, jede Tabelle einzeln herunterzuladen.

  • Tabellenübergreifende Selektionskriterien
  • Keine manuelle Anlage von Views in SAP nötig
  • Unterstützung von Aggregationen und Kriterien auf die Aggregation
  • Verkleinerung der Datengranularität
  • Optimierung der Extraktionsperformance
Xtract IS Query

SAP Queries sind als Datenlieferanten deshalb so beliebt, weil Tabellen-Joins bereits auf SAP-Seite ohne Entwicklerberechtigung realisiert werden können. Machen Sie mit Xtract IS Query Ihre SAP Queries direkt in den Integration Services verfügbar. Mit einer grafischen Oberfläche und voller Metadatenunterstützung ist das Ergebnis in sekundenschnelle zur Weiterverarbeitung verfügbar.

Wie bei jeder SAP Query können Varianten angewendet werden. Alternativ oder zusätzlich ist es möglich, das Selektionsbild mit eigenen Einschränkungen zu füllen. Die Angabe der Variante, sowie aller Selektionsparameter kann dynamisch über SSIS-Variablen erfolgen.

Das Bild unten zeigt einen Datenfluss, der mit Hilfe von Xtract IS eine Demo-Query extrahiert und in ein OLE DB - Ziel überführt. Das Dialogfenster zeigt die Query im Bearbeitungsmodus. 

  • Tabellen-Joins auch ohne Entwicklerberechtigung
  • Unterstützung von Unicode und echten 64-bit Prozessen
  • Dynamisierung der Selektion und der Variante durch SSIS-Variablen
  • Typsicherheit durch Metadatenunterstützung
Xtract IS BAPI

Mit der Xtract IS BAPI Komponente rufen sie BAPIs oder RFC-Funktionsbausteine direkt aus Ihrem SSIS Datenfluss heraus. Dabei kann die Komponente als Quelle, Transformation oder Ziel gelten.

Skalare Import- und Exportparameter werden aus SSIS-Variablen gelesen bzw. abgelegt. Die ein- und ausgehenden Tabellen können jeweils mit einer Pipeline oder mit statischen Daten verknüpft werden. Falls einzelne Baustein-Tabellen nicht benötigt werden, können sie natürlich auch ignoriert werden.

Der Screenshot unten zeigt beispielhaft, wie der Baustein BAPI_MATERIAL_GETLIST mit zwei Tabellen (und damit zwei SSIS-Pipelines) befüllt wird. Zwei weitere Tabellen werden vom Baustein zurückgegeben und verarbeitet. Der skalare Parameter MAXROWS wird mit Hilfe der SSIS-Variable @[User:Rowcount] dynamisiert.

Xtract IS BAPI unterstützt sowohl Unicode-SAP-Systeme, als auch echte 64-Bit Prozesse.

Xtract IS BW Cube

Xtract IS BW Cube ist eine Datenquelle für die SQL Server 2008, 2008 R2 und 2012 Integration Services, um Datenbestände aus SAP BW InfoCubes und BW Queries zu extrahieren.

Die zu übertragenden Dimensionen, Kennzahlen und Eigenschaften können einfach via Drag & Drop in die Ergebnismenge gezogen werden. Auf diese Art werden aus komplexen, kubischen Datenstrukturen relationale Daten, die sich einfach handhaben lassen.

Das Bild unten zeigt den Datenquellen-Editor für einen Demo-Cube.

  • Unterstützung von Unicode und echten 64-bit Prozessen
  • Unterstützung von BW Variablen (auch komplexe Selektionskriterien)
  • Dynamisierung durch SSIS-Variablen
  • Werte-Ausgabe kann einstellbar formatiert oder nicht-formatiert sein (z.B. bei Skalierungsfaktoren)
  • Paketierungsfunktion für große Datenmengen
Xtract IS OHS

Im Gegensatz zur traditionellen BW Extraktion über die OLAP-API wurden die Open Hub Services (OHS) von SAP entwickelt, um die Extraktion von BW-Daten für elektronische Weiterverarbeitung und nicht nur für das reine Reporting bereitzustellen.

Die Xtract IS OHS Komponente untertstützt alle Möglichkeiten, die die OHS-Extraktion von Haus aus bietet:

  • Extrem große Datenmengen durch Paketierung und asynchrone Hintergrundprozesse
  • Delta-Extrakte
  • Nicht nur Cubes, sondern auch InfoObjects, ODS-Objekte, Texte usw.
  • Definition der Extraktion mit Hilfe von InfoSpokes (BW 3.5) oder Data Transfer Processes (BI 7.0)

Das folgende Bild zeigt den Editor im Entwurfsmodus. Es werden unterschiedliche Modi unterstützt (z.B. Antriggern einer Prozess-Kette für die Extraktion).

Xtract IS BW Loader

Mit dem Xtract IS BW Loader Datenziel leiten Sie Datenströme innerhalb Ihres SSIS Datenflusses direkt in Ihr SAP BW System um.
Das entsprechende BW InfoPackage wird automatisch angetriggert und befüllt.
Selbstverständlich basiert die Komponente ausschließlich auf dem von SAP vorgeschriebenen Standard (Staging BAPIs für Drittanbieter).
Der folgende Screenshot zeigt, wie die Pipeline-Elemente innerhalb der Integration Services mit der Transferstruktur verknüpft werden.

Gemäß dem SAP BW Standard können die geladenen Daten in eines oder mehrere Datenziele weitertransportiert werden. Das nachfolgende Bild zeigt den InfoPackage-Monitor zur Überwachung der Load-Requests:

Xtract IS Hierarchy

Bedauerlicherweise unterstützten die Open Hub Services keine Extraktion von BW-Hierarchien. Aus diesem Grund wurde die Xtract IS Hierarchy Komponente entwickelt. Sie ermöglicht die Extraktion aller Hierarchie-Typen aus dem BW.
Die Abbildung zeigt die Komponente zur Designzeit.
Bei Bedarf können auch noch Hierarchie-Texte hinzugelesen werden.

Xtract IS Report

Die Xtract IS Report Datenquelle für SSIS ermöglicht es, bestehende ABAP-Reports bzw. ABAP-Programme als Datenquelle innerhalb des SSIS-Datenflusses einzusetzen. Zur Anwendung kommt diese Technik häufig im Bereich der FI/CO-Reports. Oftmals hat sich über Jahre hinweg ein reichhaltiger Fundus dieser Reports gebildet, die so nicht ohne weiteres abgelöst oder nachgebaut werden können.

Mit der Xtract IS Report Komponente schützen Sie Ihre Investionen, denn bestehende Logik muss nicht nachgebaut werden, sondern kann wiederverwendet werden.

Die Abbildung zeigt die Komponente in der Entwurfsansicht. Die Eingabewerte (Select Options) werden mit Werten gefüllt (ggfs. mit SSIS-Variablen), die Ausgabe des Reports wird mit Hilfe des grafischen Werkzeugs in Spalten zerteilt, die dann die Ergebnismenge für die Weiterverarbeitung bilden.

  • Anwendung von Varianten möglich (auch dynamisch per Variable)
  • Auch komplexe Reports auf Basis des ALV-Grids möglich
  • Extrem lange laufende Reports werden durch asynchrone Techniken unterstützt (kein RFC-Timeout)
Xtract IS DeltaQ

Die Xtract IS DeltaQ Komponente bildet die Königsklasse der BI-Komponenten für den SAP-Zugriff von SSIS aus. Mit Ihrer Hilfe lässt sich die Extraktor-API des SAP ERP ansteuern und damit die Funktionalität nutzen, mit der auch BW-Systeme ihre Datenversorgung aus dem Produktionssystem sicherstellen.

  • Echte, transaktionssichere Delta-Übertragung der Daten
  • Unterstützung aller Stamm- und Bewegungsdaten einschließlich eigener, generischer Extraktoren
  • Keinerlei Installation im SAP nötig
  • Sämtlicher Business-Content steht sofort zur Verfügung, ohne dass applikationsspzifisches Wissen (z.B. über die Tabellenstruktur) nötig ist.

Das folgende Bild zeigt den Editor für die Datenquelle 2LIS_12_VCITM. Sie liefert Lieferungspositionen. Es stehen drei Extraktionsmodi zur Verfügung: "Full" für eine Komplettextraktion (ohne Delta) - "Delta Init" für eine Delta-Initialisierung - "Delta" für den echten Delta-Update, der über die ERP-Delta-Queue läuft (Transaktion RSA7)

Innerhalb des Datenflusses werden zwei Pipelines erzeugt. Eine für den eigentlichen Datentransport und eine für das Delta-Protokoll. Somit lässt sich jeder Extraktionsvorgang einfach dokumentieren.

Der Screenshot zeigt jeweils einen DataViewer für die beiden Pipelines. Es lässt sich anschaulich nachvollziehen, wie in der einen Pipeline das Protokoll zum jeweiligen Request (oben) und in der anderen Pipeline der eigentliche Datentransport stattfindet (unten).

cMORE/Connect

Mit cMORE/Connect für SAP der pmOne AG entfällt die komplexe Definition technologischer Schnittstellen. Darüber hinaus sorgen drei zentrale Bausteine für eine schnelle Einführung:

  • vorkonfigurierter Business Content
  • vordefinierte Datenladeprozesse für den automatischen Datenabgleich zwischen SAP ERP und Microsoft BI
  • vorkonfigurierte Reports

mehr erfahren

Ihre Vorteile mit Xtract IS
  • Basiert auf SAP-zertifizierter Technologie*
  • Minimaler bis kein Eingriff in das SAP-System
  • Installation und Konfiguration innerhalb kürzester Zeit
  • Schnell, unkompliziert, benutzerfreundlich; Programmierkenntnisse nicht nötig
  • Modulübergreifend und -unabhängig
  • 100 %ige Typsicherheit mit voller Metadaten-Unterstützung
  • Business-Logik steht zur Verfügung
  • Robustes, standardisiertes Verfahren für inkrementelle Beladungen (Delta-Logik)
  • Nahtlose Integration in beide Richtungen
  • Kostenersparnis durch optimale Integration, keine Reibungsverluste

*Unser von SAP zertifiziertes Produkt ERPConnect bildet den Kernel für alle Produkte und ist für die Verbindung zum SAP-System verantwortlich.

Häufig gestellte Fragen

Falls Sie die Antwort auf Ihre Fragen hier nicht finden, wenden Sie sich bitte an support@theobald-software.com.

Ist Xtract IS von SAP zertifiziert?
Xtract IS basiert auf unserem von SAP zertifizierten Produkt ERPConnect.

Welche SAP und Microsoft Releases werden unterstützt?
Xtract IS integriert sich in das Business Intelligence Studio des SQL Servers (2005-2014). SAP-seitig ist mindestens ein Release-Stand von 4.0B oder 3.0 bei SAP BW nötig.

Wie funktioniert die Lizenzierung?
Xtract IS wird pro Server lizenziert. Dabei ist es unerheblich wie viele Entwickler die Lizenz nutzen. Es gibt zwei unterschiedliche Lizenzpakete, je nachdem, welche Komponenten Sie einsetzen möchten.

Wie funktioniert die Wartung?
Bei der Lizenzierung sind 6 Monate Wartung enthalten. Danach kann weitere Wartung für 20 % des aktuell gültigen Listenpreises pro Jahr hinzugekauft werden. Die Wartung enthält neben dem Support per Mail und Telefon auch alle neuen Versionen und Updates.

Bieten Sie auch Beratung für meine SAP-Schnittstelle an?
Ja, vom Einführungs-Workshop bis zur fertigen Schnittstelle bieten wir Ihnen genau die Beratung an, die für Ihre Zwecke passt. Bitte melden Sie sich unter info@theobald-software.com für ein individuelles Angebot.