Xtract Universal - HANA Destination

Integrieren Sie Ihre SAP-Daten in die HANA-Zielumgebung schnell, unkompliziert und benutzerfreundlich.

 
 
Allgemein

Xtract Universal ermöglicht es, Datenströme aus SAP ERP und BW in Ihre HANA-Zielumgebung zu speichern und dabei durch einen hohen Automatisierungsgrad die Entwicklungszeit signifikant zu verkürzen.

Die zentrale Server-Komponente bildet die Datendrehscheibe zwischen SAP und HANA-Anwendungen. Über den Designer werden Extraktionen erstellt, Zugriffe für Konsumenten freigegeben und überwacht (Monitoring). Der Zugriff erfolgt auf ein oder mehrere SAP ERP bzw. SAP BW-Systeme:

Architecture HANA

Skalierung und Sicherheit: Enterprise-ready

Egal ob als Datamart-Lösung für einzelne Abteilungen oder Tochterfirmen, oder im Rahmen einer Enterprise-weiten BI-Strategie ist Xtract Universal in der Lage, alle Anforderungen von IT und Fachanwenderschaft zu erfüllen:

  • Zentrales Monitoring aller Extraktionsaktivitäten und feingranulare Protokollierung
  • Vielfältige Extraktionstypen, mit denen Daten aus allen SAP-Modulen und SAP BW abgezogen werden können
  • Security- und User-Management mit optionaler Active-Directory-Kopplung für das Handling hochsensibler Daten
  • Durchgängige Datentypsicherheit und Rückverfolgbarkeit von der Quelle bis ins Ziel
Extraktionsmöglichkeiten

Neun unterschiedliche Extraktionskomponenten decken die komplette Bandbreite der Datenintegration aus SAP ab.

Integration von SAP ERP

Integration von SAP ERP

Integration von SAP BW

Integration von SAP BW

Top 4 Gründe für die Integration mit HANA
  1. Einfachere Integration von Daten aus SAP ERP in HANA im Vergleich zum schwer zu konfigurierenden SAP SLT.
  2. Sie haben die Möglichkeit, Xtract Universal in Verbindung mit einem ETL-Tool wie Alteryx, Informatica und vielen mehr zu nutzen, um die Daten optimal aufzubereiten.
  3. Die komplette, bestehende Business-Logik kann erhalten beiben und wird für die Extraktion genutzt (z.B. von ABAP-Reports oder BW Queries).
  4. Das SAP-Quellsystem wird mit der Integration durch Xtract Universal deutlich weniger belastet als durch den Einsatz traditioneller Methoden/anderer Tools.
Instant Data Warehousing – maximale Designperformance

Die Idee des Instant Datawarehousing mit Xtract Universal besteht darin, das Design des Ladeprozesses so einfach und damit so zeitsparend wie irgend möglich zu gestalten.

Egal ob die Anlage eines unternehmensweiten Enterprise Datawarehouses oder der Aufbau eines Datamarts für eine einzelne Aufgabe oder eine Fachabteilung, der erste Schritt ist immer die Datenbeschaffung.

Instant Data Warehousing with Xtract Universal

Automatisches Umsetzen der SAP-Objekte

Ganz einfach lässt sich das jeweilige Zielobjekt automatisiert aus dem SAP-Quellobjekt erstellen. Die Metadaten des Objektes werden dabei optimal und automatisch in die Zielumgebung umgesetzt. Eine Kundennummer, die beispielsweise im SAP 10 Stellen hat, wird im Zielsystem immer noch 10 Stellen haben. Ein Wertfeld mit drei Nachkommastellen verändert seine Genauigkeit nicht. Dieses Verfahren bezeichnet man im Allgemeinen als Typsicherheit und ist beim Instant Datawarehousing konsequent umgesetzt.

Genauso wie der Automatismus zur Umsetzung der Metadaten gelingt die Verarbeitung der Dateninhalte. Im einfachen Fall eines Full Loads wird das SAP-Objekt als Ganzes repliziert. Noch spannender ist die inkrementelle Delta-Beladung, also die Beschränkung des Downloads auf die Dateninhalte, die sich seit dem letzten Download geändert haben oder neu hinzugekommen sind. Die zu ladenden Daten werden dann gegen die verbucht, die bereits aus älteren Läufen im Ziel vorhanden sind. Die Verbuchung kann entweder wieder automatisch geschehen oder je nach Anforderung mit individuellen Erweiterungen im Ladeprozess versehen werden.

Ihre Vorteile mit Xtract Universal
  • Basiert auf SAP-zertifizierter Technologie*
  • Extraktion Ihrer SAP-Daten in die HANA-Zielumgebung
  • Installation und Konfiguration innerhalb kürzester Zeit
  • Schnell, unkompliziert, benutzerfreundlich, Programmierkenntnisse nicht nötig
  • Instant Datawarehousing für maximale Designperformance
  • Minimaler bis kein Eingriff in das SAP
  • Modulübergreifend und -unabhängig
  • Business-Logik steht zur Verfügung
  • Robustes, standardisiertes Verfahren für inkrementelle Beladungen (Delta-Logik)
  • Zentrales Security-Konzept
  • Zentrales Monitoring und Prozessüberwachung für vollständige Kontrolle der SAP-Zugriffe
  • Kostenersparnis durch optimale Integration, keine Reibungsverluste

*Unser von SAP zertifiziertes Produkt ERPConnect bildet den Kernel für alle Produkte und ist für die Verbindung zum SAP-System verantwortlich.